HUGO – Unser neuer bester Freund

Die ersten Sonnentage des Jahres haben es gezeigt: Aperol-Sprizz war 2011. Dieses Jahr gehört dem Hugo!


Wie der Aperol-Sprizz, stammt auch der Hugo (Sprich: „Ugo“) ursprünglich aus Südtirol und ist ein leichter Begleiter an lauen Sommerabenden. Egal ob als Aperitif oder einfach zur Entspannung auf unserer Außenterrasse – leichter, frischer und leckerer geht es nicht.
Schon zu den ersten freundlichen Frühsommerabenden in den Osterferien erfreute sich der Hugo als passender Begleiter zu den legendären Sonnenuntergängen größter Beliebtheit bei unseren Gästen in der Strandhalle.

Wie macht man eigentlich so einen Hugo?

Sie benötigen:

  • 150 ml Prosecco
  • 100 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure
  • 2 cl Holunderblütensirup
  • 3 Blätter Minze
  • Eiswürfel nach Belieben

Einfach die Minzblätter in ein bauchiges Weinglas geben und diese mit einem Mörser etwas andrücken. Eine Limettenscheibe und die Eiswürfel dazugeben. Das Ganze dann mit Prosecco, Mineralwasser und Holunderblütensirup auffüllen. Strohhalm dazu und fertig ist der Hugo!
Wir haben jedenfalls vorgesorgt und alle Zutaten für den Hugo reichlich aufgefüllt und freuen uns auf den Ansturm im Sommer und viele tolle Stunden bei einem Hugo (oder zwei).