Best-Proce-Garantie - Hier mehr Infos

xInfo

Unser Versprechen an Sie


Sparen Sie sich das Suchen auf Buchungsportalen. Wir garantieren Ihnen stets
den bestmöglichen verfügbaren Preis für alle Kolb Häuser – nur bei Buchung
über unsere Website sparen Sie 5,00 € pro Nacht und Zimmer!


Hier buchenSo funktioniert es:

  1. Buchen Sie Ihren Aufenthalt über unsere Website
  2. Wir GARANTIEREN den GÜNSTIGSTEN verfügbaren Preis
  3. Das bedeutet: Hier SPAREN Sie 5,00 € pro Nacht und Zimmer
  4. Schöner kann der Urlaub nicht beginnen

Pressestimmen zum Hotel Kolb

Das Unternehmen Kolb wurde in der Vergangenheit in zahlreichen namhaften Zeitschriften und Zeitungen erwähnt. Hier können Sie in Ruhe in allen Veröffentlichungen stöbern.

Juni 2014: LangeoogNews

Die Insel Langeoog ist offiziell zertifiziertes Thalasso-Nordseeheilbad

LangeoogNews-Bericht--Langeoog-zertifiziertes-Thalasso-Nordseeheilbad

Quelle: LangeoogNews. Zum Artikel der LangeoogNews

 

Mai 2014: Bild.de

Bericht über die besten Hotels "an der Waterkant" mit unserem Retro Design Hotel

Bild-Bericht-Retro-Design-Hotel-Langeoog

Quelle: Bild.de. Zum Retro Design Hotel Artikel auf Bild.de

April 2014: LangeoogNews

Bericht über die neuen Goldrausch-Zimmer im Hotel Kolb

Bild-Goldrauschzimmer-im-Hotel-Kolb-auf-Langeoog

Quelle: LangeoogNews. Zum Hotel Kolb Artikel der LangeoogNews

Februar 2014: LangeoogNews

Der Benimm-Kurs endet mit Mehrgang-Menü im Restaurant Schiffchen

Bild-des-Benimmkurs-im-Restaurant-Schiffchen-auf-Langeoog

Quelle: LangeoogNews. Zum Hotel Kolb Artikel der LangeoogNews

 Januar 2014: LangeoogNews

"Kolb on Tour" – Starlight-Express in Bochum mit allen Mitarbeitern

Hotel-Kolb-Mitarbeiterfahrt-nach-Bochum

Quelle: LangeoogNews. Zum Hotel Kolb Artikel der LangeoogNews

Januar 2014: LangeoogNews

Spende für die Freiwillige Feuerwehr Langeoog

Presseartikel-Hotel-Kolb-Langeoog-News-Feuerwehr

Quelle: LangeoogNews. Zum Hotel Kolb Artikel der LangeoogNews

November 2013: LangeoogNews

Spanische Jugendliche lernen bei Kolb

Pressebericht LangeoogNews Hotel Kolb Langeoog Spanische Jugendliche

Quelle: LangeoogNews. Zum Artikel der LangeoogNews

Oktober 2013: LangeoogNews

Spende für den beliebten Ferienpass

Pressebericht LangeoogNews Hotel Kolb Langeoog Spende Ferienpass

Quelle: LangeoogNews. Zum Artikel der LangeoogNews

September 2013: LangeoogNews

Golfen für den guten Zweck

Pressebericht LangeoogNews Hotel Kolb Langeoog Lions-Golfturnier

Quelle: LangeoogNews. Zum Artikel der LangeoogNews

August 2013: SPIEGEL Online

High von Hingucken

[...] Unverblümt deutlich wurde der Ansatz mit dem Retro Design Hotel auf Langeoog. Ein hässliches Mehrfamilienhaus, rote Backsteinfassade, in dritter Reihe gelegen, ohne Meerblick. Wie macht man so was cool? Indem man ein Restaurant gestaltet, das aussieht wie die Kantine der Fernsehserie "Raumschiff Orion". In die Zimmer klebt man Tapeten, deren Muster high machen, stellt Lampen mit orangefarbenen Plastikschirmen auf und eiförmige (inzwischen sehr teure) Sessel.

Ich begegnete dem Hotel mit Skepsis - kannte ich doch solche Herbergen aus meiner Kindheit. Die Wände der Pensionszimmer in Österreich waren dekoriert mit Streifenmustertapeten und röhrenden Hirschen. Nachttischchen in Form innerer Organe standen neben dem Bett. Von der Decke hing ein Lampenungetüm, dessen fünf Arme durch den Raum tentakelten, von den schief auf den Glühbirnen steckenden Schirmchen hingen Troddeln.

Jetzt saß ich mit einem Bier im freundlich gemachten Retro-Zimmer auf Langeoog, amüsierte mich über die so lustvoll zitierten Design-Schrecken der Vergangenheit und trank auf die Erfinder dieser neuen Form der Hotelwiederbelebung. Hochachtung! [...]

Quelle: SPIEGEL Online. Zum Retro-Artikel auf SPIEGEL Online


August 2010: Der Feinschmecker

Die Familiäre: Langeoog

Feinschmecker - 08/2010Wer mit der Fähre vom kleinen Hafen Bensersiel übersetzt, den erwartet auf Langeoog gleich am Kai die bunte, originalgetreu nachgebaute Inselbahn, die in nur fünf Minuten ins boutiquenpralle Dorf fährt. Hier wird wirklich alles verhökert, was der heutige Inselurlauber braucht oder auch nicht, vom Ostfriesenerz bis zum Buddelschiff. Das “Hotel Kolb” ist zu einem kleinen Inselimperium gewachsen, mit Suiten, Chalets und Wellness. Die Zimmer sind freundlich, oft mit Terrasse. Es gibt auch allerlei Beautyangebote und einen Minipool im Souterrin. Im Hotelrestaurant “Schiffchen” ist die auf der Haut gebratene Seezunge schön fest und schmeckt, trotz Conveniencegemüse und Kapernfrüchten statt der angekündigten Kapern. Das Ambiente ist dezent maritim. Noch näher am prächtigen Strand (300 Meter zu Fuß) liegt das Ostern 2010 eröffnete Hotel Norderriff“: die Fassade neofriesisches Fachwerk, innen ein schick designter Garnibetrieb. Die Zimmer und Suiten sind schön und hell, das Haus hat Flair.

Quelle: Der Feinschmecker, Heft Nr. 8, August 2010


Juni 2010: Stern

Retro Design Hotel, Langeoog

Feinschmecker - 08/2010War der Designer auf LSD-Trip, oder lebt er in vollen Zügen seine 70er-Jahre-Nostalgie aus? Pinkfarbene und violette Wellen ziehen sich über Wände, in einem anderen Zimmer blüht ein Pril-Blumenmeer in Türkis und Grellgrün. Dazu weiße Schleiflackmöbel, Farbflecken von Pink bis Braun – und der schwarz-weiße Eiersessel darf auch nicht fehlen. Aber alles passt, ist elegant abgestimmt und nicht überdosiert. Wer wieder ins Hier und Jetzt zurückfinden will, hat es nicht weit: Zum Strand sind es nur sechs Minuten Fußweg.

Quelle: STERN, Ausgabe Nr. 28, Juli 2010


Juni 2010: DEHOGA

Design schafft Gäste

Birgit Kolb-Binder referierte im Hotel Hof Sonnentau in Visselhövede

Feinschmecker - 08/2010Designorientierte Hotels und Gastronomiebetriebe liegen im Trend. Die Richtungen variieren von Retro-Design bis hin zu futuristischem Style. Durch die Designorientierung wird ein besonderes Wohn- und Wohlfühlgefühl kreiert, welches den Betrieben oftmals zu einem Alleinstellungsmerkmal verhilft. Doch wie wird diese Wohlfühlatmosphäre geschaffen und wie wird dennoch die Authentizität und der Charakter eines Urlaubsdomizils erhalten? Verhilft eine attraktive Außen- und Innenarchitektur zu mehr Gästen? Und muss gutes Design teuer sein?

Auf diese Fragen gab die Veranstaltung des Niedersächsischen Industrie- und Handelskammertags (NIHK) in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium und der iF International Forum Design GmbH Antworten.

Quelle: DEHOGA Weser-Ems, Ostfriesland, Ausgabe Juni 2010


Juni 2010: Petra

Schöner wohnen auf Norderney und Langeoog

Feinschmecker - 08/2010Ruhe, verflixt noch mal! Wenn bei Ihnen das Telefon klingelt und Sie einen Tobsuchtsanfall bekommen, sollten Sie sich selbst in den Urlaub schicken – am besten auf Norderney oder Langeoog. Schon nach einem halben Tag glättet sich das Gesicht, und der Wind hat den Kopf frei gepustet. Wer übrigens glaubt, dass man auf den zwei Ostfriesischen Inseln nur in rustikalen Zimmern zwischen getöpferten Möwen und angemalten Steinen schlafen kann, irrt gewaltig. Design ist hier kein Fremdwort, beide Inseln verfügen über so stilvolle Unterkünfte, dass man gleich länger bleiben möchte.

Quelle: Petra, Ausgabe Juni 2010


Juni 2010: Schöner Wohnen

RETRO DESIGN HOTEL Langeoog

Feinschmecker - 08/2010Die Tapeten: schrill und schräg und heftig bunt, also genau wie in den Siebzigern. Die Einrichtung: ebenso! Und wo liegt dieses exaltierte "Retro Design Hotel"? Man höre und staune: auf Langeoog! Damit zeigt die verschlafene Nordseeinsel, dass sie auch hip kann.

Quelle: Schöner Wohnen, Ausgabe Juni 2010


Mai 2010: Das Bad

Wellness auf ostfriesisch

Feinschmecker - 08/2010Als Hotelchefin Birgit Kolb-Binder plante, ihr Hotel auf der ostfriesischen Insel Langeoog zu modernisieren, wollte sie neue Maßstäbe in den Bereichen Wellness und Komfort setzen, um sich von den anderen 3- bis 4-Sterne-Hotels abzuheben. Der anspruchsvolle Gast sollte einen unvergesslichen Urlaub aus Luxus, Ambiente, Heilklima und maritimen Naturgewalten erleben. Doch auch die ökologische Nachhaltigkeit sollte nicht zu kurz kommen. Umgeben von einem exquisiten Ambiente wurde eine wunderschöne Bad-, Wellness- und Saunalandschaft geschaffen, welche die Harmonie zwischen Mensch und Natur widerspiegelt. Die großzügig angelegten Suiten in extravaganter Ausstattung aus Naturmaterialien bieten besonderen Platz für Zweisamkeiten. Finnische Sauna, Biona in Gold und Anthrazit, Himalaya Salzgrotte mit Salzsole, Felsengrotte mit Wärmeliegen, Eisbrunnen, Duschstraße oder Fußbecken – Gesundheit lässt sich hier neu erleben. Auch im Ruhebereich überzeugt das First-Class-Hotel (4 Sterne Superior) mit einer außergewöhnlichen Ausstattung wie Wasserbetten oder Liegemuscheln. Durch die Vielzahl der Angebote sowie einer intelligenten Wegeführung und Anordnung der Wellness-Einrichtungen erlebt der Gast ein abwechslungsreiches Programm.

Quelle: Das Bad, Wellness, Ausgabe Nr. 1/2010


Mai 2010: De Utkieker

Das neue "Kolb-Lifestyle"

Feinschmecker - 08/2010Ökologie und Ökonomie in zeitgemäßem Gewand Dem anspruchsvollen Gast einen unvergessenen Urlaub aus Luxus, Ambiente, Heilklima und maritimen Naturgewalten zu garantieren, sei das Ziel des jüngsten Hotels der Kolb-Gruppe. Bereits neun Monate nach Eröffnung, im Sommer 2009, scheint das Konzept aufgegangen zu sein. Denn Natur- und Umweltschutz einerseits und moderner Lifestyle andererseits widersprechen sich keineswegs, erläuterte Birgit Kolb-Binder ihre Erfahrungen.

Quelle: de Utkieker, Ausgabe 2, Mai 2010


Mai 2010: DEHOGA

Design schafft Gäste

Feinschmecker - 08/2010Für den Tourismus ist das Thema Design zukunftsweisend. Designorientierte Hoteliers und Gastronomen nutzen ihren Wettbewerbsvorteil zur Gewinnung neuer Gäste. Aber wie wird ein Hotel richtig eingerichtet und eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen? Verhilft eine attraktive Außen- und Innenarchitektur zu mehr Gästen und muss Design zwangsläufig teuer sein?

Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen lädt der Niedersächsische Industrie- und Handelskammertag unter der Federführung der IHK Lüneburg-Wolfsburg in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium und der iF International Forum Design GmbH zu der Veranstaltung "Design schafft Gäste" ein. Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Hoteliers und Gastronomen und findet am 19. Mai 2010 im Hotel Sonnentau in Visselhövede ab 10 Uhr statt.

Quelle: DEHOGA aktuell, Ausgabe 3, Mai/Juni 2010


April 2010: Gastro Nordwest

The winner is: Retro-Design-Hotel Langeoog

Feinschmecker - 08/2010Das Retro Design Hotel auf der Nordseeinsel Langeoog ist ein Themenhotel, das die 70er Jahre wieder aufleben lässt: mit Eiersesseln, Kugelleuchten, Sitzsäcken, Lavaleuchten und bunten Mustertapeten. Jurybegründung: "Für Langeoog ein echter Hingucker, der der Insel hilft. Das Themenhotel wurde konsequent umgesetzt und positioniert. Ein Vorzeigebeispiel für andere, kleinere Anbieter. Ein wirklich wichtiger, innovativer und guter Impuls für die gesamte Branche."

Quelle: Gastro Nordwest, Organ der DEHOGA-Bezirksverbände Weser-Ems e.V. und Ostfriesland


März/April 2010: Schlossallee

Ausgezeichnet für Farbe, Form und Fantasie

Feinschmecker - 08/2010Für die außergewöhnliche und spannende Gestaltung des Retro-Design-Hotels auf Langeoog ist jetzt die Wildeshausener Firma Bewo GmbH beim Architektur- und Designwettbewerb "niedersachsendesign" ausgezeichnet worden. Hinter den Backsteinmauern des eher unscheinbar wirkenden Hotels eröffnet sich eine Welt, von der GeoSaison meint: "Ein Seventies-Look, der viel schicker ist, als die Siebzigerjahre es je waren."

Quelle: Schlossallee März/April 2010


Februar 2010: Norderney Magazin

Preis für Retro-Design-Hotel auf Langeoog

"Ein Vorzeigebeispiel für andere, kleinere Anbieter"

Feinschmecker - 08/2010Gastgewerbe: Eine Jury würdigte die konsequente Umsetzung eines Hotelkonzepts auf Langeoog Hannover/Langeoog: Die Wettbewerbe anlässlich des Projektes "Niedersachsendesign" wurden vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr ausgelobt (die NBZ berichtete). "Niedersachsendesign" ist ein strategisches Projekt, das vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen die Bedeutung von Design stärker ins Bewusstsein tragen soll. Es geht, so heißt es in einer Pressemitteilung darum, Wege aufzuzeigen, wie durch Design die Wettbewerbsfähigkeit eines Produkts verbessert werden kann. Eine Jury aus Jörg Kröger (Kröger-Architektur, Winsen/Luhe), Martin Strehler (Sport-Kreativ-Werkstatt, München) und Michael Zeinert (IHK Lüneburg-Wolfsburg, Lüneburg) erkannte dem Retro-Design-Hotel den Preis zu, weil es "für Langeoog ein echter Hingucker ist, der der Insel hilft. Das Themenhotel wurde konsequent umgesetzt und positioniert. Ein Vorzeigebeispiel für andere, kleinere Anbieter. Ein wirklich wichtiger, innovativer und guter Impuls für die gesamte Branche." Das Retro Design Hotel auf der Nordseeinsel Langeoog ist ein Themenhotel, das die 70er Jahre wieder aufleben lässt: mit Eiersesseln, Kugelleuchten, Sitzsäcken, Lavaleuchten und bunten Mustertapeten.

Quelle: Norderney Magazin 09.02.2010

Januar 2010: DEHOGA aktuell

Gewinner der Design- und Architekturwettbewerbe "Gastlichkeit gestalten"

Feinschmecker - 08/2010Unsere Glückwünsche gehen an das Retro Design Hotel Langeoog und an das Hotel Seesteg Norderney. Die Architekten der beiden Häuser konnten sich einen von sechs Preisen im Wettbewerb "Gastlichkeit gestalten" sichern – einen von insgesamt drei Design- und Architekturwettbewerben, den das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen des Projektes "niedersachsendesign" ausgelobt hat.

Das Retro Design Hotel auf der Nordseeinsel Langeoog ist ein Themenhotel, das die 70er Jahre wieder aufleben lässt: mit Eiersesseln, Kugelleuchten, Sitzsäcken, Lavaleuchten und bunten Mustertapeten. Jurybegründung: "Für Langeoog ein echter Hingucker, der der Insel hilft. Das Themenhotel wurde konsequent umgesetzt und positioniert. Ein Vorzeigebeispiel für andere, kleinere Anbieter. Ein wirklich wichtiger, innovativer und guter Impuls für die gesamte Branche."

Quelle: DEHOGA aktuell 01/2010